Cosmo-Politics -US military coup for over 76 years

Hervorgehoben

For over 76 years, a covered-up,

Military coup

The coup began in 1947, 150Km  near the small desert town of Roswell, with a crash of small UFO – Interstellar – spaceship, from cosmic neighbour civilization.  There got a small UFO – Interstellar – spaceship, got into a thunderstorm and it came to a bad crash. The crew on board wasn´t amused about it. The female Captain of it, Xyntro, Xyernal, came to death, by this.

It was Observing the US-Airforce atomic bomber base, from where the two Atombombs on Nagasaki & Hiroshima started with a Bomber Air plane.

In the small desert town of Roswell at the USAF atomic bomber base, is where the MILITARY COUP started up,

Since then, the US military did make all knowledge, of the existence and technology of the cosmic neighbour civilization, turned into an military secret.

Military Generals on Roswell Airbase, concluded that with this, confiscated UFO-spacecraft´s  technology, a „world military coup“ was possible – and it was done.

First in the USA, the (civilian) governments were forced undercover to support the military secrecy of all this and to initiate a global crackdown. For 76 years, undercover military Generals,  believed that basic nature science like Physics & Biologic research, could be replaced by waterboarding, of captive interstellar astronauts. Interstellar astronauts, who can belong to a Homo Cosmicus, or a Human Deity species.

– Without comment by the Author –

Well, I’m already mentally packing up, off to „more spacious realms of nature“, and so pretty „Cool“… 11.09.2023 ,  Äh 2075 N.a., start´s it up, in to eternity.
Plan B.: I’m leaving to Ireland on, for us pagan´s holy, Friday September 13th, Samhain in Ireland 2023, Rayan Air One-way – ticket already booked.

That is a new one, I the plane flew D-ECEW without any GPS and only VOR & Transceiver and Analog Engine control Instruments, a control flight after a 50 hours control.

Nice to fly again, after 2000 starts with Cessna 150 and so.🧐😎☘️

Kosmopolitik – US-Militärputsch seit über 76 Jahren

Seit über 76 Jahren ein vertuschtes,
Militärputsch

Der Putsch begann 1947, 150 Kilometer in der Nähe der kleinen Wüstenstadt Roswell, mit dem Absturz eines kleinen UFOs – eines interstellaren Raumschiffs – einer kosmischen Nachbarzivilisation. Dort kam ein kleines UFO – Interstellar – Raumschiff, in ein Gewitter und es kam zu einem schlimmen Absturz. Die Besatzung an Bord war darüber nicht erfreut. Die weibliche Kapitänin, Xyntro, Xyernal, kam dadurch ums Leben.

Aber sie wurde Wiedergeboren, in Euburones Land von Kelten König Ambiorix, ein Freund von Vercingetorix.

Das Militärische Altlanis-Spaceforce-Spacecraft-Ufo hatte die Mission, eine Beobachtung des Atombomberstützpunkts der US-Luftwaffe, von wo aus die beiden Atombomben auf Nagasaki und Hiroshima mit einem Bomberflugzeug starteten, durchzuführen.

In der kleinen Wüstenstadt Roswell auf dem Atombomberstützpunkt der USAF begann der MILITÄRPUTSCH.

Seitdem hat das US-Militär sämtliches Wissen über die Existenz und Technologie der kosmischen Nachbarzivilisation zu einem militärischen Geheimnis gemacht.

Militärgeneräle auf dem Luftwaffenstützpunkt Roswell kamen zu dem Schluss, dass mit dieser beschlagnahmten UFO-Raumschiff-Technologie ein „Weltmilitärputsch“ möglich sei – und er wurde durchgeführt.

Zunächst wurden in den USA die (zivilen) Regierungen gezwungen, verdeckt die militärische Geheimhaltung all dessen zu unterstützen und ein weltweites Vorgehen einzuleiten.

76 Jahre lang glaubten heute, verdeckte Militärgeneräle, dass grundlegende Naturwissenschaften wie Physik und biologische Forschung durch Waterboarding gefangener interstellarer Astronauten ersetzt werden könnte. Interstellare Astronauten, die einem Homo Cosmicus oder einer Menschengleich  aussehenden Avataren der Keltischen-Gottheiten angehören können.

– Ohne Kommentar des Autors –

Supreme War-God Neith

In Irish mythology Neit (Néit, Nét, Neith) was a god of war. He was the husband of Nemain and/or Fea, and sometimes of Badb.[1] Also grandfather of Balor, he was killed at the legendary Second Battle of Moytura.

Celticysm: Supreme Celtic-War-God-NEITH

 

 

Celtic Paganisym

Die Theologie des Heidentums ist sehr vielfältig und kann nicht auf eine einzige Lehre reduziert werden, da es viele verschiedene heidnische Traditionen gibt. Im Allgemeinen haben jedoch viele heidnische Traditionen polytheistische Vorstellungen von Göttern und Göttinnen, die mit der Natur und dem menschlichen Leben verbunden sind. Heidentum betont auch oft die Bedeutung von magischen Ritualen, um eine Verbindung zu den Göttern und der Natur herzustellen.

Die Theologie des Heidentums lehrt aber in

  • Keltisches Heidentum (Celticysm, Druidismus, Celtismus)
  • Nordisches Heidentum (Forn Sed)
  • Germanisches Heidentum (Seax-Wica und Wiccatrue, Asatru)

die Immanenz der Gottheiten in der ganzen Natur als ganzes Unversum. Im Gegensatz dazu sind die Gottheiten bei andern Religionen Transzendent, also nicht in der Natur!

Daher ist Monotheismus auch der Schlüssel zu hemmungslosem Raubbau, Ausbeutung von allen Naturrecourcen incl. dem Menschentier (Humanressourcen), zu Zerstörung und herzlosen Umgang mit Natur, dem Geist Natur, da man den mono-Gott ja außerhalb der Natur sah und man ihn durch Naturzerstörung nicht zu verletzen meinte, weil man ihn als nicht immanent ansah.

Es gibt viele heidnische Traditionen, die sich auf verschiedene Regionen und Kulturen der Welt beziehen. Einige bekannte heidnische Traditionen sind:

  • Germanisches Heidentum (Seax-Wica und Wiccatru)
  • Keltisches Heidentum (Druidismus, Celticysm)
  • Slawisches Heidentum (Rodnovery)
  • Griechisches Heidentum (Hellenismus)
  • Römisches Heidentum (Religio Romana)
  • Nordisches Heidentum (Forn Sed)

Wicca ist eine neopaganistische Religion, die in den 1950er Jahren in England entstanden ist und sich in den folgenden Jahrzehnten weltweit verbreitet hat. Die Wicca-Religion ist polytheistisch und verehrt in der Regel mindestens eine Göttin und einen Gott. Wicca betont die Naturverehrung und die Verbindung zur Natur und betont auch die Bedeutung von magischen Ritualen, wie zum Beispiel magischen Sabbat-Feiern, magischen Zeremonien und Zauber. Die Anhänger von Wicca bezeichnen sich oft als „Hexen“ und sehen die Praxis von Magie als integralen Bestandteil ihrer Religion an

In der allgemeinen Wicca-Religion sind Wicca – Male, and Wiccaé female. Es  meint Zauberer (Hexer) and Zaubererinnen (Hexerinnen).

In der Wicca-Religion gibt es viele verschiedene Götter und Göttinnen, die verehrt werden können, je nach Tradition und persönlichen Vorlieben. Einige der bekanntesten Göttinnen in der allgemeinen Wicca-Religion sind:

  • Die Göttin des Mondes, als Moon Goddess dargestellt.
  • Die Göttin der Liebe und Schönheit, oft als Freya oder Venus dargestellt.
  • Die Göttin der Natur und der Fruchtbarkeit.
  • Die Göttin der Weisheit und der Kreativität, oft als  Danu, Anu / Anand dargestellt.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass Wicca eine sehr persönliche Religion ist und die Anhänger können, wie im Polytheismus ganz normal, ihre eigenen Götter und Göttinnen wählen zu denen sie sich hingezogen fühlen und doch auch alle verehren, ohne furcht, in ihrer spirituellen Praxis.

Magie und Zauber sind in der Regel Praktiken, die darauf abzielen, übersinnliche Kräfte oder Kräfte der Natur zu beeinflussen, um bestimmte Ziele zu erreichen. In einigen Kulturen und Religionen wird Magie als eine magische, spirituelle Praxis angesehen.

In der Wicca-Religion wird Magie als eine natürliche Fähigkeit betrachtet, die jeder Mensch besitzt und die durch praktische Übung und Training verbessert werden kann. Die Praxis der Magie in Wicca beinhaltet normalerweise das Sammeln und Kanalisieren von Energie, um positive Veränderungen im Leben zu bewirken oder um Schutz und Heilung zu erbitten.

Magie können in der Wicca-Religion als eine Art rituelle Handlung angesehen werden, die mit Hilfe von Symbolen, Ritualen, Gebeten oder Beschwörungen durchgeführt wird, um eine bestimmte Absicht oder ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Zauber können auch in Gruppen oder alleine durchgeführt werden und können sowohl für persönliche als auch für kollektive Ziele eingesetzt werden.

Celtic Wicca ist eine spezifische Ausprägung der Wicca-Religion, die von einigen Wicca-Anhängern praktiziert wird und sich auf keltische Traditionen und Kultur bezieht. Diese Strömung von Wicca betont die Verehrung von keltischen Göttern und Göttinnen und bezieht sich auf die Spiritualität und die Bräuche der Kelten.

Celtic Wicca beinhaltet normalerweise die Verwendung von keltischen Symbolen und Ritualen, um eine Verbindung zu den keltischen Göttern und Göttinnen herzustellen, wie Morrigan, Danu, Birgit, Cernunnos, Lug, Dagda, etc. und um die Natur und die Welt um uns herum zu ehren. Die Kelten hatten eine reiche mythologische Tradition, die sich um eine Vielzahl von Göttern und Göttinnen dreht, von denen jede bestimmte Aspekte der Natur oder menschlichen Erfahrung repräsentiert. Celtic Wicca bezieht sich auf diese keltischen Mythen und Legenden, um eine spirituelle Praxis zu entwickeln, die sich auf die Natur und die keltische Kultur bezieht.

Einige der keltischen Götter und Göttinnen, die in der Celtic Wicca Craft verehrt werden, sind:

  • Die Göttin Morrigan, die als die große Königin und Schiksalsgöttin gilt, und auch mit Tod, Krähen, Krieg, Prophezeiung und Schicksal in Verbindung gebracht wird.
  • Der Gott Cernunnos, der mit Wald und allen seinen Bewohnern, Natur, Fruchtbarkeit und Fülle assoziiert wird.
  • Die Göttin Danu, die oft als Muttergottheit verehrt wird, als Erschafferin des Universums und mit Wasser, Erde, Weisheit, verbunden ist.
  • Der Gott Dagda, er gilt als Gott der gute Gott. Seine Attribute sind der „magische Kessel“, die „magische Harfe“ und die „magische Keule“, Vater von Birgit.
  • Die Göttin Brigid, die mit den Aspekten der Heilung, der Schmiedekunst Feuer und Heim & Herd in Verbindung gebracht wird.

Es gibt jedoch viele andere keltische Götter und Göttinnen, die von verschiedenen Wicca-Traditionen verehrt werden, je nach persönlichen Vorlieben und Schwerpunkten.

Die Druiden waren  ‚Priester‘ in der keltischen Gesellschaft, die eine wichtige Rolle in der  keltischen, theokratischen Kultur,  und in spirituellen Praktiken spielten. Obwohl die ursprünglichen keltischen Druiden in der Antike (Paganismus) existierten, gibt es heute Gruppen und Bewegungen, die sich auf die moderne Praxis (Neo-Paganismus) des Druidentums beziehen. Wer aber nicht den Rekonstruktionismus würdigt, unterstützt, fördert und  sich auf ihn bezeiht, entzieht sich dem weiteren Zugewinn an Erkenntnis.

Paganismus und Neo-Paganismus

Das moderne Druidentum ist eine Neo-Pagane spirituelle Praxis, die  auf .den Lehren und Praktiken der klassischen keltischen Druiden bezieht, auf dem Celtischen Rekonstruktionismus und natürlich sich auf den Einklang mit der Natur und der spirituellen Welt konzentriert. Das Druidentum betont die Verbindung mit der Natur, die Verehrung von Göttern und Göttinnen, die Ehrung der Vorfahren und die Bedeutung von Ritualen und Zeremonien.

 

© Danu MoonRaven

Monotheismus zerstört gezielt die Welt

„Sollte es einer Gruppierung erlaubt werden auf dem Planeten zu existieren wenn sie diesen absichtlich zerstört?“

Monotheist beim alles ausrotten

Monotheist beim alles ausrotten

palmoel-riau-sumatra-hayden

Nicht Rot: Wildnis, Rot: In diesen Gebieten ermorden die Monotheisten alles Leben / Monokultur. Beachte Wüsten und Kältezonen. „Gering beeinflusste, naturnahe Wildnis-Landschaften“ = alle Farbflächen, die NICHT rot dargestellt sind
„Nahezu unbeeinflusste Kernwildnis“ = grau umrandete Bereiche innerhalb der vorgenannten Flächen

– Die Christen, Juden und Moslems vernichten systematisch alles Leben. Die Hälfte der Spezies haben sie schon ausgerottet.

– Ihr Ziel ist das „Weltende“, dermassen alles zu ermorden und vergiften, dass die Erde zu einer einzigen Wüste wird. Sie nennen das Klimawandel, Apokalypse, Endzeit, Kataklysmus usw.

Jeden Tag sterben wegen dem Monotheismus bis zu 400 Spezies aus.

– Jeden Tag werden wegen dem Christentum nur in deutschen Labors und Versuchsanstalten 10000 Tiere ermordet.

– Die höchsten Kreise des Monotheismus (Monarchie, Klerik, Wirtschaft und Politik) sind ein Pädophilen-Netzwerk und sie vergewaltigen und töten kleine Kinder.

In regelmässigen Abständen völkermorden die Monotheisten jedes Volk der Erde.  (Zwangschristianisierung, Hexenverbrennung, Inquisition, Kolonialisierung, 1., 2. und 3. Weltkrieg, zur Zeit bereiten sie gerade die ethnische Säuberung Europas vor)

– Die militärischen Programme gegen die Seele sind sehr weit fortgeschritten. (Inquisition, Pharmaindustrie, Psychiatrie, Gehirn- und Verhaltensforschung, Verbot von Gefühlen usw)

NATURRELIGION

Weiterlesen

Belenos

Belenos, Belinos, ist ein keltischer Gott, Nach Epona ist er die, von antiken Autoren am meisten genannte keltische Gottheit. Wegen der Verbreitung der Hinweise wird vermutet, dass Belenos zum Urbestand der keltischen Religion zählt

Etymologie und Mythologie

Für die Deutung von Belenos als Heilgottheit spricht die Etymologie als „Quellgott“ (keltisch *Guelenos zu indogermanisch *guelH-; vergleiche auch niederhochdeutsch „quellen“). Die ältere Forschung leitete den Namen von der Wurzel *bhel- („hell“, „leuchten“) ab.

Bei den zusammengesetzten Namen Cunobelinus und Lugobelinos (kymrisch Cynfelyn bzw. Llywelyn) ist der erste Wortteil jeweils eine Metapher für „Krieger“, der zweite kann die Belenuntia Meditation zur Steigerung der Kampflust bedeute Provinz ihre eigene Gottheit habe, in Noricum sei dies Belenos.

In Süd-Gallien ist auf einer Gemme aus Nîmes (Nemausis, Provinz Gallia Narbonensis) in griechischer Schrift und auf einem Stein aus Narbonne (Narbo, ebenfalls Gallia Narbonensis) in Lateinischer Schrift jeweils eine Widmung zu finden. Der Dichter Ausonius (4. Jahrhundert) berichtete zudem von einem Tempel des Belenos in Burdigala (heute: Bordeaux).

Zusammenhänge mit anderen keltischen Gottheiten und Helden wie der gallischen Göttin Belisama, dem kymrischen Beli Mawr und dem irischen Bile werden vermutet, können aber nicht erwiesen werden. Der Ausdruck Bel-Feuer bei den Beltane-Zeremonien könnte sich auf Belenos und Beli Mawr beziehen.

Belenus gab vermutlich mehreren Ortschaften den Namen, so dem bei Aquileia liegenden Beligna und möglicherweise auch dem schweizerischen Biel/Bienne. (a.1142: Belna *Belena).

 

Celtic Wicca Allgemein

Die Polytheistische Theologie des Paganismus kann nicht auf eine einzige Lehre heidnischer Traditionen reduziert werden. Jedoch Pagane Traditionen haben polytheistische Anbetung  von Göttern und Göttinnen, die mit der Natur und dem  Leben verbunden sind. Paganismus betont auch die Bedeutung von magischen Ritualen, um eine Verbindung zu den Göttern und der Natur herzustellen, die grundsätzlich Immanent in der Natur sind.

So z.B. in

Im Gegensatz dazu, ist beim Monotheismus,  Abrahamitischer NGO´s und Sekten, die  Gottesvorstellung immer  transzendent, also nicht innerhalb der Natur!

Daher ist Monotheismus der maximale Irrtum, und auch der Schlüssel zu hemmungslosem Raubbau, zu Ausbeutung von allen Natur-Ressourcen im Reich von Waldgott Cernunnos, incl. dem Menschentier, mit der Wissenschaftlichen Bezeichnung ‚Homo Sapiens‘, als Humanressourcen. Schlüssel zur Zerstörung und herzlosen Umgang mit Natur, dem Geist Natur, da man den römisch / abrahamitischen Mono-Gott, ja außerhalb der Natur sah und man ihn durch Naturzerstörung nicht zu verletzen meinte, weil man ihn als nicht immanent ansah.

Es gibt viele pagane Traditionen, die sich auf verschiedene Regionen und Kulturen der Welt beziehen. Einige bekannte heidnische Traditionen sind:

  • Keltischer Paganismus ( The ancient Druids, Druidry, Celticysm )
  • Orientaler Paganismus ( Marduk , Inanna )

Die Theologie des Keltischen Paganismus, die lehre der historischen Druiden, lehrt  aber, die Immanenz der vielen Gottheiten in der ganzen Natur, als ganzes Universum betrachtet.